BIGTheme.net • Free Website Templates - Downlaod Full Themes

neues von der BTU - Mitgliederversammlung 2018 in Oberhaching

 

 

BTU-Ehrenpräsident Reiner Hofer

Gerd Kohlhofer (BTU-Präsident-rechts) und Reiner Hofer (BTU-Ehrenpräsident)

Ehrenurkunden für verdiente Vereine

Gerd Kohlhofer verleiht Michaela Zimmermann die BTU-Ehrennadel in Gold

Gerd Kohlhofer und das Damen-Trio von links: Sigrid Magnus, Renate Heng und Karina Fuhrmann

Klaus Haggenmüller (BTU-Breitensportreferent)

 
Auf Grund des dicht gedrängten Terminkalenders musste die Mitgliederversammlung auch in diesem Jahr auf einen Sonntag gelegt werden. Vermutlich war das einer der Gründe, weshalb viele Vereinsvertreter darauf verzichteten, an der Versammlung in der Sportschule in Oberhaching teilzunehmen.

Die Versammlung selbst fand im Hörsaal der Sportschule statt. Die Registrierung der 31 Vereinsvertreter und die Ausgabe der Stimmkarten übernahm das Damen-Trio, bestehend aus der Geschäftsstellenleiterin Renate Heng und den beiden Unterstützerinnen, Sigrid Magnus und Karina Fuhrmann. Vom Damen-Trio wurde mitgeteilt, dass den Vereinen insgesamt 69 Stimmen und den Vorstandsmitgliedern zusätzlich noch weitere acht Stimmen zur Verfügung stehen würden.

Auf Grund der widrigen Wetterverhältnisse und dem dafür verantwortlichen Verkehrsstau mussten die beiden Vorstandsmitglieder Lisa Rucker und Inge Bühler-Saal ihre Anreise nach Oberhaching abbrechen. Christian Nuißl befand sich berufsbedingt im Ausland und konnte ebenfalls nicht an der Versammlung teilnehmen.

Die anwesenden Vereinsvertreter wurden von BTU-Präsident Gerd Kohlhofer begrüßt. Bevor er zum nächsten Tagesordnungspunkt weitergehen konnte, übernahm BTU-Ehrenpräsident Reiner Hofer das Mikrophon und überreichte dem sichtlich überraschten Gerd Kohlhofer im Namen des Bayerischen Landessportverbandes für seine langjährigen hervorragenden Verdienste die Ehrennadel in Gold und die Ehrenurkunde.

Einer Tradition folgend wurden vor den Rechenschaftsberichten die Ehrungen der Vereine für ihre langjährige Verbandzugehörigkeit vorgenommen. Mit der Ehrenurkunde in Gold wurden die anwesenden Vertreter des TSV Waldtrudering, von Agfa München, vom TSV Wolnzach, dem TV Hilpoltstein und von FC Hertha München ausgezeichnet. Die Ehrennadel in Silber gab es für den KSC Leopard Nürnberg, den TV 1881 Altdorf sowie dem TSV 1871 Augsburg, und die Ehrennadel in Bronze für den SV Lechbruck.

Für Gerd Kohlhofer war es eine besondere Freude, Michaela Zimmermann für ihre langjährigen Verdienste mit der BTU-Ehrennadel in Gold auszuzeichnen. In einer kleinen Laudatio erwähnte der bayerische Präsident natürlich auch, dass Michaela Zimmermann viele Jahre Mitglied des deutschen Nationalteams war – damals noch unter ihrem Mädchennamen Wegner – und sich danach mit der Gründung des neuen Vereins „Taekwondo Buron Kaufbeuren“ und in letzter Zeit vor allem durch eine tatkräftige Unterstützung im Bereich des Lehrwesens verdient gemacht hat.   

In seinem Rechenschaftsbericht ging Gerd Kohlhofer unter anderem auch auf die Grundsteinlegung für den Neubau des Bundes- und Landesstützpunktes in Nürnberg ein. Bei dieser Gelegenheit bedankte er sich bei Georg Streif, der wegen dieses Neubaus bereits mehr als einhundert Termine in Nürnberg wahrnahm und ständig als Ansprechpartner zur Verfügung stand. Ein herzliches Dankeschön ging von ihm auch an den Ehrenpräsidenten Reiner Hofer, der den Neubau vor fast zehn Jahren mit einer Vision ins Rollen brachte.

In seiner erfrischend kurz gehaltenen Rede ging Gerd Kohlhofer auch auf die sportlichen Erfolge ein, die von den Sportlerinnen und Sportlern aus den bayerischen Vereinen gewonnen werden konnten.

Gerd Kohlhofer erinnerte die Zuhörer noch einmal daran, dass er bei seiner Wahl vor drei Jahren ein ziemlich langes Konzept vorlegte, dass er zusammen mit dem Gesamtvorstand in die Tat umsetzen wollte. Von diesem Konzept konnten bis zum heutigen Tag bereits die meistern der dort aufgeführten Punkte umgesetzt werden.

Ein kleiner Wermutstropfen war für ihn die Erhöhung der Startgebühren. Als Grund für die Erhöhung nannte er die zwingend notwendigen Investitionen in die Technik bei den Meisterschaften, und zwar sowohl beim Zweikampf als auch im Technikbereich. Das Hauptaugenmerk liegt hier vor allem bei den Matten, den elektronischen Kampfwesten und der Vielzahl an notwendigen Laptops.

Zum Schluss seines Rechenschaftsberichts erwähnte Gerd Kohlhofer, dass Seung-Seok Ryu im Dezember 2017 von seinem Amt als Breitensportreferent zurücktrat und für dieses Amt heute ein neuer Referent gewählt werden soll.

Hasim Celik, Vizepräsident Wirtschaft und Finanzen, verwies auf seinen übersandten Rechenschaftsbericht, der von den anwesenden Vereinen ohne Rückfragen akzeptiert wurde.

Als Vizepräsident Zweikampf ging Georg Streif auf die sportlichen Erfolge aus den Reihen der bayerischen Vereine ein. Dabei führte er auch aus, dass zumindest momentan der Großteil des bayerischen Kaders aus den Nürnberger Vereinen kommt. Aus seiner Sicht kann Bayern stolz auf die bisherigen Erfolge sein.

Auch Joerg Kohlenz verwies auf seinen an alle Vereine versandten Rechenschaftsbericht. Er ließ es sich aber nicht nehmen, anhand von Power-Point-Folien die Erfolge des bayerischen Technikkaders aufzuzeigen. Unter anderem wies er auch darauf hin, dass vom Technikbereich allen bayerischen Vereinen ein „Mobiles Stützpunkttraining“ in ihrem Verein angeboten wird. Im letzten Jahr fuhr die Landestrainerin Daniela Koller insgesamt 14 Mal zu bayerischen Vereinen und ging dort im Training auf die Verbesserung der Kicktechniken, der Präsentation und Grundlagen für das Heimtraining ein.

Von den meisten Mitgliedern des Gesamtvorstands wurden schriftliche Rechenschaftsberichte erstellt, die den Vereinen mit der Einladung zur Mitgliederversammlung zugeschickt wurden. Für den Pressebereich wurde der Bericht vom Unterzeichner dieses Artikels in mündlicher Form vorgetragen. Dabei bedankte er sich vor allem für die Unterstützung von Julia Holzhammer, ohne deren Unterstützung die immer umfangreicher werdende Pressearbeit angesichts der Vielzahl von überschneidenden Terminen fast nicht mehr machbar wäre.

Nach einer kurzen Pause ging es um die Wahl eines neuen Breitensportreferenten. Für dieses Amt sind bei der Geschäftsstelle insgesamt vier Bewerbungen eingegangen. Mit Klaus Haggenmüller (Fürstenfeldbruck), Markus Fritz (Eichstätt) und Klaus Weidinger (München) waren drei Bewerber persönlich anwesend. Michael Kronthaler, der vierte Bewerber, konnte wegen einer Krankheit nicht nach Oberhaching kommen. Wegen eines Formfehlers konnte er nicht an der Wahl teilnehmen.

Alle drei Bewerbern wurden anschließend zehn Minuten zur Verfügung gestellt, um sowohl sich persönlich als auch ihr Konzept als zukünftiger Breitensportreferent vorzustellen. Anschließend wurden die Vereine in einer geheimen Wahl um ihr Votum gebeten. Klaus Haggenmüller erreichte mit 39 Stimmen gleich im ersten Wahldurchgang die erforderliche einfache Mehrheit und war damit neuer Breitensportreferent der BTU.

Zum Schluss gratulierte Gerd Kohlhofer allen Mitgliedern der BTU, die im letzten Jahr einen "runden" Geburtstag feiern durften. Stellvertretend für alle beglückwünschte er den anwesenden Peter Bauer, dem Urgestein des bayerischen und deutschen Taekwondo vom TSV Forstenried, der im letzten Jahr seinen 70. Geburtstag feierte.

Mit dem Hinweis auf das anstehende Powercamp in der Sportschule Oberhaching (17. bis 19. August 2018) und auf den Bundesbreitensportlehrgang in Ochsenhausen (13. Oktober 2018) wurde die Mitgliederversammlung offiziell beendet.


Text:   Peter Bolz
Fotos: Julia Holzhammer

Quelle: BTU München

weitere Info's: http://www.btu-online.de/news/beitrag/news/mitgliederversammlung-2018-in-oberhaching/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=9c23142600ad20b7a1ad831468cea034

 

 

Neues Sportangebot ab Januar 2018

Ab Januar bieten wir unseren Mitgliedern ein regelmäßiges Angebot für gemeinsame Wanderungen bzw. Radfahren.
Das Angebot soll nach und nach in ein Gesundheits-Sportangebot münden. Dabei kann dann das Angebot aller Sparten in regelmäßigen wechselnden Zeitabschnitten besucht werden.
Der Vorteil für unsere Mitglieder liegt darin, dass sie keine Beiträge für mehrere Sparten entrichten müssen.

Es reicht die Mitgliedschaft in einer Sparte, um wechselnde sportliche Aktivitäten auszuüben.

Interessierte erhalten weitere Informationen direkt bei:
Werner Kleemann, Buchenländerstraße
Tel. 09142/7110 oder 0172/6158927

Ansprechpartner Taekwondo

Trainer:

Bernd Fackler

Telefon:

 +49 (0) 9143 6124

Email:  
Training:  Mittwoch 18.30 - 20 Uhr