BIGTheme.net • Free Website Templates - Downlaod Full Themes

Die VfL-Heimserie hält weiter an; WT vom 12.12.16

Treuchtlinger Baskets bezwangen Herzogenaurach -

TREUCHTLINGEN - Die Heimserie des VfL Treuchtlingen hält: Die Baskets bezwangen am Samstagabend vor rund 600 Zuschauern die „Longhorns“ Herzogenaurach mit 102:87 Punkten und bleiben damit in dieser Regionalliga-Saison zu Hause weiterhin ungeschlagen. In der Tabelle bleibt die Mannschaft von Trainer Stephan Harlander auf dem dritten Rang.

„Wir haben unser Spiel im Angriff gut durchgebracht“, bilanzierte Harlander nach der Partie in der Senefelder-Turnhalle. Er hatte sein Team gut auf die schwierige Aufgabe gegen den Tabellenvorletzten vorbereitet – trotz mangelnden Trainings. Letzteres war den VfL-Baskets in einigen Situationen anzumerken: Ungenaue Zuspiele und zu leichtfertig vergebene Korb­leger ließen die „Longhorns“ immer wieder rankommen. Das ist „unserem mangelnden Trainingsrhythmus geschuldet“, sagte der Treuchtlinger Coach.

Letztlich waren die VfL-Baskets aber doch zu stark und zu routiniert für die „Longhorns“, die aktuell auf eine Mischung aus jungen Talenten aus der Nachwuchs-Bundesliga und erfahrenen Spielern setzen. Doch die Mannschaft spielt noch nicht wie aus einem Guss. Trotz etlicher sehenswerter Spielzüge und Treffer produzierten die Herzogenauracher deutlich mehr Fehler als der VfL, was bis zum Ende des ersten Viertels in einen 17:26-Rückstand aus Sicht der Gäste mündete.

Im zweiten Viertel bekamen die „Longhorns“ dann immer weniger Zugriff auf den ballführenden VfL-Spieler und waren mit der modernen Spiel…

Weiterlesen: Die VfL-Heimserie hält weiter an; WT vom 12.12.16

VfL auch auswärts in der Erfolgsspur, WT vom 06.12.16

Treuchtlinger siegten in der 1. Regio mit 92:80 bei der BG Leitershofen/Stadtbergen -

TREUCHTLINGEN - In der 1. Regionalliga Südost sind die VfL-Baskets Treuchtlingen auch auswärts in die Erfolgsspur zurückgekehrt und haben bei der BG Leitershofen/Stadtbergen mit 92:80 gewonnen.

Nach einem schwachen ersten Viertel (16:27 aus Treuchtlinger Sicht) entschieden sie die weiteren drei Abschnitte (27:16, 22:16 und 27:21) allesamt für sich und blieben damit in der Tabelle auf dem dritten Platz. Topscorer war Simon Geiselsöder, der 22 Punkte beisteuerte und dabei vier seiner insgesamt sieben Dreipunktewürfe verwandelte.

Allerdings begann die Partie in der Mehrzweckhalle in Stadtbergen (bei Augsburg) eher dürftig für die Baskets aus dem Altmühltal. Nach einer zwi­schenzeitlichen 6:5-Führung brachte Emanuel Richter seine Farben mit seinem ersten von insgesamt drei „Drei­ern“ in Führung. Wenig später ließ der Slowene und Ex-Nördlinger seinen zweiten und dritten folgen und sorgte damit gemeinsam mit Nedim Hadzovic (insgesamt 21 Punkte) für eine 41:26-Führung der Gastgeber nach 16 Minuten.

Wende mit furiosem 17:2-Lauf

Doch urplötzlich schienen die Treuchtlinger die richtige Intensität für dieses Match zu finden. Simon Geiselsöder startete mit seinem ersten Dreier einen furiosen 17:2-Lauf, den Tim Eisenberger mit zwei Freiwürfen zum 43:43-Ausgleich zur Halbzeit abschloss. „Leitershofen hat in der ersten Halbzeit gezeigt, wer sie sein können. Wir haben schlecht verteidigt, sie aber d…

Weiterlesen: VfL auch auswärts in der Erfolgsspur, WT vom 06.12.16

Ein Wahnsinnsspiel mit dem besseren Ende für den VfL, WT vom 28.11.16

Treuchtlinger lagen gegen Breitengüßbach die meiste Zeit zurück, um am Ende noch mit 70:69 zu gewinnen

TREUCHTLINGEN - Knapper geht es nicht: Mit 70:69 haben die VfL- Baskets Treuchtlingen ihr Heimspiel gegen den TSV Breitengüßbach gewonnen. Dass sie sich mit diesem Sieg im Verfolgerduell der 1. Regionalliga Südost wieder auf Rang drei verbessert haben, war eher eine Randnotiz. Was bleibt, ist vielmehr die Erinnerung an ein Wahnsinnsspiel.

Zuerst war es Spannung pur, dann war es Drama pur. Ein Match, das nichts für schwache Nerven war. Ein Match, in dem beide Teams bis zum Umfallen kämpften. Auch deshalb sprach Stephan Harlander wahlweise von einer „Verteidigungsschlacht“ sowie von einem „Basketball-Fest“. Zwei Faktoren waren es aus Sicht des VfL-Trainers, die vor allem den Ausschlag zugunsten der Altmühltaler gaben: Die „außerordentliche Energieleistung“ der jungen Treuchtlinger Truppe sowie die heimischen Fans, „die uns heute extremst gepusht haben“.

Einmal mehr attestierte Harlander den VfL-Anhängern „ein feines Gespür“. Die rote Schar macht nämlich nicht 40 Minuten lang Rabatz und Trommelwirbel, sondern weiß sehr genau, wann die Mannschaft die Unterstützung braucht. Und das findet der Coach gut. So kam denn auch gegen Breitengüßbach genau in der entscheidenden Phase im dritten und vierten Durchgang eine unglaubliche Wucht von den Rängen. Eine Wucht, die in der Schlussphase maßgeblich zur Wende beitrug.

„Wir wussten, was uns hier erwartet in der Halle mit den Fans, dem VfL…

Weiterlesen: Ein Wahnsinnsspiel mit dem besseren Ende für den VfL, WT vom 28.11.16

Weihnachtsfeier 2016

F r ö h l i c h e W e i h n a c h t e n !

Herzliche Einladung zu unserer diesjährigen

W E I H N A C H T S F E I E R

am Freitag, den 02.12.2016 um 20.00 Uhr in der

Stadthalle Treuchtlingen

Wir wollen wieder miteinander ein paar Stunden in der vorweihnachtlichen Zeit verbringen und uns so auf die kommenden Festtage einstimmen.

Wir hoffen, dass wir wie in den letzten Jahren den Rahmen für eine besinnliche aber doch unterhaltende und fröhliche Weihnachtsfeier schaffen können. Also, den Termin bitte unbedingt weitersagen.

Die Vorstandschaft wünscht Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Adventszeit, ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter im Verein.

Die Vorstandschaft.

Weiterlesen: Weihnachtsfeier 2016

In Zwickau war wieder nichts zu holen, WT vom 21.11.16

VfL-Baskets verloren bei den Sachsen mit 87:99 – Stefan Schmoll spielte angeschlagen


TREUCHTLINGEN - Es soll einfach nicht sein für die VfL Baskets Treuchtlingen mit einem Sieg in Zwickau. Auch am vergangenen Samstagabend traten die Korbjäger aus dem Altmühltal ohne Punktgewinn die knapp 300 Kilometer weite Heimreise an, weil sie bei den Sachsen erneut verloren – diesmal mit 87:99.
Dabei begann die Partie der 1. Regionalliga Südost vielversprechend für die Gäste. Per „Dreier“ traf Kapitän Stefan Schmoll, der sich trotz Verletzung aufs Feld quälte und am Ende mit 23 Zählern erneut Topscorer der Treuchtlinger war, zum zwischenzeitlichen 9:5. Es sollte die höchste und zugleich auch die letzte Führung der Treuchtlinger sein. Besonders offensiv fanden die Zwickauer danach gut ins Spiel. Zu keiner Zeit konnten die Treuchtlinger die besten Punktesammler der Gäste, Kemal Velishaev (24) oder Hendrik Bellscheidt (27) stoppen. Bis zum Ende des ersten Viertels erspielten sich die Gastgeber eine 25:22-Führung, die sie bis zur Pause bis auf acht Zähler ausbauten (46:38).
Doch noch gaben sich die VfL-Jungs nicht geschlagen. Per Dunking verkürzte Tim Eisenberger auf 58:56, musste jedoch kurz darauf mit dem vierten persönlichen Foul von Coach Stephan Harlander auf die Bank beordert werden. Trotzdem kämpften sich die Treuchtlinger Baskets weiter heran. Der erst 18-jährige Alexandros Mavropoulos ersetzte in dieser Phase hervorragend Stefan Schmoll, der ebenfalls mit Fouls belastet raus musste. Ar…

Weiterlesen: In Zwickau war wieder nichts zu holen, WT vom 21.11.16

Neues Sportangebot ab Januar 2018

Ab Januar bieten wir unseren Mitgliedern ein regelmäßiges Angebot für gemeinsame Wanderungen bzw. Radfahren.
Das Angebot soll nach und nach in ein Gesundheits-Sportangebot münden. Dabei kann dann das Angebot aller Sparten in regelmäßigen wechselnden Zeitabschnitten besucht werden.
Der Vorteil für unsere Mitglieder liegt darin, dass sie keine Beiträge für mehrere Sparten entrichten müssen.

Es reicht die Mitgliedschaft in einer Sparte, um wechselnde sportliche Aktivitäten auszuüben.

Interessierte erhalten weitere Informationen direkt bei:
Werner Kleemann, Buchenländerstraße
Tel. 09142/7110 oder 0172/6158927

Nächste Spiele

 

Nächste Heimspiele
 
 
 Am Mittwoch, 03.10.2018 um 19.00 Uhr
 
 
 
 VfL Herren I  -  TSV Oberhaching
 
                                                                                                               
 
 
 
 
 

Baskets on Facebook

Join the Baskets on Facebook

Sponsoren

altmuehlvital

doerner

engelerreisen

entenstubn

fahrschulereuter

getfit

naepflein

skipo

stadtapotheke

stadtcafe

stadtwerke

wallmuellerstuben

wugfit