BIGTheme.net • Free Website Templates - Downlaod Full Themes

Zweites Spiel, Zweiter Sieg; WT vom 02.10.17

Die VfL Baskets gewannen in Schwabing mit 90:81 und freuen sich auf das Derby gegen Ansbach -

TREUCHTLINGEN/SCHWABING - Zweites Spiel, zweiter Sieg. Mit 90:81 haben sich die VfL-Baskets am Samstagabend in der 1. Regionalliga Südost beim MTSV Schwabing durchgesetzt.

Doch wie schon vor einer Woche gegen Bamberg spielten die Treuchtlinger drei Viertel lang souverän gegen die aggressive Verteidigung der Gäste, ließen sich dann jedoch wieder den Schneid abkaufen. „Wir haben drei Viertel lang gegen aggressive, talentierte und athletische Schwabinger gut gespielt und auch richtig schöne Kombinationen gezeigt, um dann ähnlich wie gegen Bamberg ein schlechtes letztes Viertel hinzulegen“, so Trainer Stephan Harlander nach der Partie.

Dabei verlief das Match zu Beginn ausgeglichen. Immer wieder hatten die Treuchtlinger Probleme, das Pick and Roll zu verteidigen oder ihren Gegenspieler im „Eins gegen Eins“ zu halten. Doch mit einem 13:2-Lauf setzten sie sich ein erstes Mal ab und zwangen Schwabings Coach Robert Scheinberg zu einer Auszeit. Besonders Jonas Rauch wurde immer wieder unter dem Korb freigespielt. Acht Punkte hatte der Youngster bereits zur Halbzeit auf dem Konto. Am Ende waren es zwölf. -
Immer wenn die VfL-Korbjäger konzentriert und solide verteidigten und offensiv ihr Spiel spielten, bauten sie ihren Vorsprung aus; immer wenn sie sich auf das hektische Spiel der Gastgeber einließen, schmolz die Führung ohne jedoch in zu große Gefahr zu raten. Zu Beginn des dritten Vier…

Weiterlesen: Zweites Spiel, Zweiter Sieg; WT vom 02.10.17

Mit einem klaren Sieg in die neue Saison, WT vom 25.09.17

VfL Treuchtlingen bezwang TTL Bamberg mit 94:77 – Viele gute Ansätze und 600 Zuschauer

TREUCHTLINGEN - Die VfL-Bas­kets sind mit einem klaren Sieg in die neue Saison der 1. Regionalliga Südost gestartet. Die Treuchtlinger gewannen vor rund 600 Zuschauern in der Turnhalle der Senefelder-Schule mit 94:77 gegen den Aufsteiger TTL Bamberg. Tim Eisenberger (25 Punkte) und Simon Geiselsöder (24) waren die Topscorer des Abends.

Von allen 14 Teams der Liga haben die VfL-Korbjäger zum Auftakt zwar die meisten Punkte erzielt, die erste Tabellenführung geht jedoch an den Neuling Rockets Gotha II, der gegen Herzogenaurach mit einem 92:67 den deutlichsten Erfolg einfuhr. Gleich dahinter kommt Breitengüßbach (61:37 gegen Jena II), und die Treuchtlinger haben sich erst mal auf Rang drei eingereiht.

Das alles hat nach dem ersten Spieltag natürlich noch nicht viel Aussagekraft. Ein erfolgreicher Start ist aber allemal wichtig – gerade nach einer langen, aber trainingsintensiven Sommerpause, nach der man nicht so recht weiß, wo man steht. VfL-Trainer Stephan Harlander sprach auch deshalb von einem „ganz wichtigen Sieg“. Für ihn war das Spiel seiner Mannschaft „von der vierten bis zur 28. Minute voll in Ordnung“. Die restliche Zeit war aus seiner Sicht allerdings „weit weg von dem, was wir tun müssen, um erfolgreich zu sein“.

Vor allem die Schlussphase wurmte den Coach, denn hier gingen Intensität und Konzentration nach unten, sodass die Gäste aus Oberfranken das Resultat noch um ein…

Weiterlesen: Mit einem klaren Sieg in die neue Saison, WT vom 25.09.17

Ein "Super-Abschluss" für die Treuchtlinger Korbjäger, WT vom 10.04.17

Dem Regionalliga-Sieg gegen Jena ließen die VfL-Baskets noch den Gewinn im Bayernpokal gegen Bamberg folgen

TREUCHTLINGEN - Die VfL-Bas­kets haben sich zum Saisonabschluss in der 1. Regionalliga Südost noch einmal von ihrer besten Seite gezeigt: Mit 84:59 feierten die Treuchtlinger Korbjäger gegen die hoch eingeschätzte, an diesem Tag aber schwächelnde Bun­desliga-Reserve von Science City Jena einen klaren Sieg. Nur gut 24 Stunden später feierten Schmoll und Co. den Sieg im Bayernpokal, wo sie sich im Finale mit 96:77 gegen TTL Bamberg durchsetzten und somit doch noch einen Titel sicherten.

Gegen Jena war es der insgesamt 18. Erfolg der Spielzeit 2016/1207 (bei acht Niederlagen), was zugleich im siebten Jahr in der 1. Regio die beste Bilanz für die Mannschaft von Trainer Stephan Harlander bedeutet. Die Treuchtlinger schließen die Runde mit dem dritten Platz ab – punktgleich mit dem Zweiten Vilsbiburg und dem Vierten Bad Aibling. Innerhalb dieses Trios musste am Ende der direkte Vergleich entscheiden. Und hier holte sich Vilsbiburg knapp den Vizetitel hinter Meis­ter und Zweitliga-Aufsteiger BBC Coburg. Sichere Absteiger sind bislang Bayreuth II und Herzogenaurach.

Für den VfL und seine Fans war es zum Abschluss der bislang erfolgreichsten Saison der Vereinsgeschichte noch einmal ein richtiges Basketball-Fest. Zu Beginn bedankte sich der stellvertretende Basketball-Abteilungsleiter Josef Ferschl bei allen Helferinnen und Helfern (Kasse, Kampfgericht, Verkauf etc.),…

Weiterlesen: Ein "Super-Abschluss" für die Treuchtlinger Korbjäger, WT vom 10.04.17

Klarer Sieg des VfL im Mittelfrankenduell, WT vom 03.04.17

Treuchtlinger gewannen im Herzogenaurach und haben am kommenden Wochenende nochmals volles Programm


TREUCHTLINGEN - Es sah mal wieder nach einem Dé¬jà-vu-Erlebnis aus für die Baskets. In ihrem letzten Auswärtsspiel der Regionalliga-Saison bei der TS Herzogenaurach setzten sich die Baskets früh ab, lagen zur Pause bereits mit 25 Punkten in Führung, um sich dann im dritten Viertel wieder eine Schwächephase zu erlauben. Doch weil sich das Team von Stephan Harlander schnell erholte, die Ruhe behielt und im Schlussviertel defensiv wie offensiv wieder eine stabilere Leistung zeigte, siegten die Treuchtlinger am Ende verdient mit 94:69.
„Wir haben heute offensiv eine gute Leistung gezeigt und in der Defensive über weite Strecken überzeugt“, fasste Stephan Harlander nach der Partie zusammen. Sein Team legte in der Gymnasiums-Halle vor circa 80 Zuschauern – davon knapp 50 mitgereisten VfL-Fans – auch sehr gut los. Beim Stand von 9:0 rief Benedikt Aumeier die junge Herzogenauracher Mannschaft zum ersten Mal zur Auszeit. Diesen Abstand konnten die Gastgeber bis fünf Minuten vor der Pause halten, denn dann folgte eine wahre Demonstration modernen Bas-ketballs der Treuchtlinger. Mit einem 16:0-Lauf erhöhten sie auf einen Pausenstand von 52:27.


Zwar kam die TS Herzogenaurach im dritten Viertel nochmal auf 44:60 heran, doch Jonathan Schwarz setzte sich einige Male unter dem Korb sehr gut durch. Mit 15 Punkten zeigte der VfL-Center seine bisher beste Saison-Leistung. Neben Simon Geiselsöder u…

Weiterlesen: Klarer Sieg des VfL im Mittelfrankenduell, WT vom 03.04.17

Neues Sportangebot ab Januar 2018

Ab Januar bieten wir unseren Mitgliedern ein regelmäßiges Angebot für gemeinsame Wanderungen bzw. Radfahren.
Das Angebot soll nach und nach in ein Gesundheits-Sportangebot münden. Dabei kann dann das Angebot aller Sparten in regelmäßigen wechselnden Zeitabschnitten besucht werden.
Der Vorteil für unsere Mitglieder liegt darin, dass sie keine Beiträge für mehrere Sparten entrichten müssen.

Es reicht die Mitgliedschaft in einer Sparte, um wechselnde sportliche Aktivitäten auszuüben.

Interessierte erhalten weitere Informationen direkt bei:
Werner Kleemann, Buchenländerstraße
Tel. 09142/7110 oder 0172/6158927

Nächste Spiele

 

Nächste Heimspiele
 
 
 
 

Baskets on Facebook

Join the Baskets on Facebook

Sponsoren

altmuehlvital

doerner

engelerreisen

entenstubn

fahrschulereuter

getfit

naepflein

skipo

stadtapotheke

stadtcafe

stadtwerke

wallmuellerstuben

wugfit