BIGTheme.net • Free Website Templates - Downlaod Full Themes

Überraschung durch VfL, WT vom 17.02.14

 

VfL überrascht in Vilsbiburg

Treuchtlinger bezwangen Tabellendritten 

Zeigte eine starke Leistung: Simon Geiselsöder erzielte in Vilsbiburg 25 Punkte für die VfL-Baskets Treuchtlingen. © Uwe Mühling

Weiterlesen: Überraschung durch VfL, WT vom 17.02.14

Was für ein Basketballabend, WT vom 10.02.14

 

Was für ein Basketballabend

VfL Baskets siegen gegen Dachau nach grandiosem Schlussspurt  97:87

Der Blick auf die Statistik bestätigt, was man sich schon in der Halle dachte. Was für ein irres Spiel! Siehe Peter Maischak: Der gebürtige Ros­tocker sucht die gesamte Saison nach der Sensations-Form des vergangenen Jahres. Gegen Dachau hat er sie gefunden – von jenseits der Dreierlinie. Maischak versenkte unglaublich neun von 13 Versuchen. Fast 70 Prozent. Ein Wert, bei dem sich Bundesligascharfschützen den Ball mit nach Hause nehmen.
Das Kuriose: Je näher Maischak dem Korb kam, desto flattriger wurde ihm das Händchen. Aus dem Feld traf er keinen seiner vier Versuche. Und auch, was die Reboundarbeit betrifft, war Maischak nicht auf der Höhe – genauso wie das gesamte Team. Die Dachauer dominierten die Bretter. Am Ende verzeichnete die Statistik 47 Rebounds für Dachau, 26 für Treuchtlingen. Mit den Werten kann eigentlich nur eine Mannschaft gewinnen. Dass es anders kam, war nicht nur Maischaks heißem Händchen zu verdanken, sondern auch einem fulminant aufgelegten Tim Eisenberger.


30 Minuten in Rückst…

Weiterlesen: Was für ein Basketballabend, WT vom 10.02.14

Niederlage gegen bärenstarke Bayern, WT vom 28.01.14

 

Treuchtlinger hielten lange dagegen verloren aber noch mit 70:95

TREUCHTLINGEN - Die von vielen Treuchtlinger Fans und natürlich auch von der Mannschaft erhoffte Sensation ist ausgeblieben: Die VfL-Baskets mussten sich im Regionalliga-Hit gegen das Topteam vom FC Bayern München II in einem temporeichen und absolut sehenswerten Match mit 70:95 geschlagen geben.

Das am Ende klare Ergebnis täuscht ein wenig über den Spielverlauf am späten Sonntagnachmittag vor der Rekordkulisse von etwa 800 Zuschauern in der Senefelder-Turnhalle – darunter auch etliche lautstarke Bayern-Anhänger – hinweg. Bis zum Beginn des letzten Viertels hielten die Gastgeber nämlich sehr gut dagegen und blieben gegen den großen Favoriten auch punktemäßig in Reichweite. Dann allerdings zog der Tabellenzweite unwiderstehlich davon und profitierte auch von den nachlassenden Kräften und Fehlern der Treuchtlinger.

Ein Spieler, 45 Punkte

Mit 25 Punkten Rückstand im Endresultat wurde der VfL sicherlich unter Wert geschlagen, man hat aber auch die große Klasse der Münchner Talentschmiede gesehen. Herausragender Akteur auf dem Feld war Bayerns Paul Zipser. Der 19-Jährige bewies eindrucksvoll, warum er zu den größten deutschen Nachwuchs-Hoffnungen zählt und (wie einige weitere Gästespieler) der Junioren-Nationalmannschaft angehört. Unglaubliche 45 Punkte (davon fünf Dreier) und 17 Rebounds steuerte der 2,03-Meter große Topscorer zum Sieg der Münchner bei. Zipser trainiert bei den Profis und spielte auch schon…

Weiterlesen: Niederlage gegen bärenstarke Bayern, WT vom 28.01.14

In Weiden die Punkte abgegrast, WT vom 20.01.14

Die Treuchtlinger gewannen beim Schlusslicht mit 91:86

Zweites Spiel des neuen Jahres, zweiter Sieg: Die VfL-Baskets haben am Samstagabend in der 1. Regionalliga Südost mit 91:86 beim Schlusslicht in Weiden gewonnen. Dort machten die rund 50 mitgereisten Treuchtlinger Fans die Auswärtspartie zu einem Heimspiel für die Gäste.

Nach schwachem Beginn kämpften sich die Altmühlfranken ins Spiel und drehten den 41:50 Rückstand noch zu einem Erfolg mit sechs Punkten. Topscorer auf Treuchtlinger Seite war Volker Lang mit 29 Zählern, 20 davon erzielte er in der zweiten Halbzeit. Tim Eisenberger steuerte 27 Punkte und zwölf Rebounds bei. Zweistellig punktete auch Claudio Huhn (13), wobei er seine acht Freiwürfe zu 100 Prozent verwandelte.

 Zu Beginn fand der Tabellensechste keinen Rhythmus, Weidens litauischer Center-Büffel Remigijus Untulis (14 Rebounds, 20 Punkte) sorgte für die 20:12-Führung. VfL-Trainer Stephan Harlander war vor allem mit der Verteidigung seiner Spieler nicht zufrieden. Doch Volker Lang sorgte mit zwei Drei-Punkte-Würfen für die Initialzündung. Bis zur Viertelpause verkürzten die Treuchtlinger den Rück-stand auf 21:25. Harlander zum ersten Viertel: „Da haben wir nicht clever genug verteidigt. Der Einsatz hat gestimmt, aber im Kopf waren wir noch nicht auf der Höhe.“

Einen ähnlichen Verlauf bot der zweite Durchgang: Der VfL leistete sich teilweise haarsträubende Fehler in der Verteidigung. Der Tabellenletzte hatte nun Selbstvertrauen und nutzte die Möglichkei…

Weiterlesen: In Weiden die Punkte abgegrast, WT vom 20.01.14

Hauchdünner Sieg zum Rückrunden-Start, WT vom 13.01.14

 

Die Treuchtlinger gewannen mit 86:85 gegen Zwickau – 700 Zuschauer

Die VfL-Baskets haben einen erfolgreichen Start in die Rückrunde der 1. Regionalliga Südost hingelegt: Die Treuchtlinger gewannen am Samstagabend, angeführt von den beiden Topscorern Tim Eisenberger (31 Punkte) und Volker Lang (24), hauchdünn mit 86:85 gegen den BC Zwickau und behaupteten mit dem achten Saisonsieg ihren sechsten Tabellenplatz.

Genauso knapp wie am Ende das Ergebnis war, genauso spannend und ausgeglichen war der Spielverlauf. Der Tabellenvorletzte aus Sachsen bewies einmal mehr, dass er weitaus stärker ist, als es seine Platzierung vermuten lässt. Selbst bei 15 Punkten Rückstand im dritten Viertel steckten die Zwickauer nicht auf. Insgesamt acht Mal wechselte die Führung, 16 Mal stand es Unentschieden und vor allem die dramatische Schlussphase werden die fast 700 Zuschauer in der Turnhalle der Senefelder-Schule so schnell nicht vergessen.…

Weiterlesen: Hauchdünner Sieg zum Rückrunden-Start, WT vom 13.01.14

Neues Sportangebot ab Januar 2018

Ab Januar bieten wir unseren Mitgliedern ein regelmäßiges Angebot für gemeinsame Wanderungen bzw. Radfahren.
Das Angebot soll nach und nach in ein Gesundheits-Sportangebot münden. Dabei kann dann das Angebot aller Sparten in regelmäßigen wechselnden Zeitabschnitten besucht werden.
Der Vorteil für unsere Mitglieder liegt darin, dass sie keine Beiträge für mehrere Sparten entrichten müssen.

Es reicht die Mitgliedschaft in einer Sparte, um wechselnde sportliche Aktivitäten auszuüben.

Interessierte erhalten weitere Informationen direkt bei:
Werner Kleemann, Buchenländerstraße
Tel. 09142/7110 oder 0172/6158927

Nächste Spiele

 

Nächste Heimspiele
 
 
 
 

Baskets on Facebook

Join the Baskets on Facebook

Sponsoren

altmuehlvital

doerner

engelerreisen

entenstubn

fahrschulereuter

getfit

naepflein

skipo

stadtapotheke

stadtcafe

stadtwerke

wallmuellerstuben

wugfit