BIGTheme.net • Free Website Templates - Downlaod Full Themes

VfL ist nicht zu stoppen: Siebter Streich in Rosenheim, WT vom 25.03.19

Treuchtlingen gewann ihr Auswärtsspiel in Oberbayern – Peter Zeis war der Topscorer -


TREUCHTLINGEN - Die VfL-Baskets sind zur Zeit einfach nicht zu stoppen: Der 78:62-Erfolg in Rosenheim war der siebte Sieg in Serie für die Treuchtlinger in der Basketball-Regionalliga. Überragend war erneut Peter Zeis, der mit 29 Punkten und sieben Rebounds auch statistisch herausragte.
„Peter Zeis ist halt Peter Zeis.“ Mehr Lob fällt Trainer Stephan Harlander mittlerweile gar nicht mehr ein für seinen Aufbauspieler. In Rosenheim eröffnete Zeis die Partie mit einem Korbleger. Knapp drei Minuten später erhöhte er per Dreier bereits auf 15:6 für die Gäste. Aufseiten der Rosenheimer hielt Peter Breitfeld sein Team im Spiel. Zehn Punkte erzielte der Guard bis zur ersten Viertelpause und damit den Rückstand der Oberbayern in einem überschaubaren Bereich (27:20).
Besonders die guten Trefferquoten sorgten dafür, dass der VfL-Sieg in Rosenheim nie wirklich in Gefahr geriet. Die Treuchtlinger trafen neun ihrer 21 Dreipunktwürfe (42 Prozent) und 17 von 27 Versuchen (63 Prozent) aus dem Zweipunktebereich. Beim Sportbund aus Rosenheim dagegen fielen nur sechs der 19 Dreier (31 Prozent) und 18 von 52 Zweier-Versuchen (34 Prozent). Da halfen auch 19 Offensivrebounds der Gastgeber nicht wirklich gegen die zielsicheren Treuchtlinger. Besonders der 2,06 Meter große Kromah und Roberto Malpede taten sich bei den Rebounds hervor. Den Rosenheimer Topscorer Jguwon Hogges hatten die Baskets dagegen gut im Griff. Und weil die Treuchtlinger offensiv besser trafen, defensiv „die meiste Zeit aus einem Guss verteidigten und taktisch clever die Vorgaben umsetzten“ wie Trainer Stephan Harlander im Anschluss fand, ging es bereits mit einer Acht-Punkte-Führung in die Pause.
Als SB-Trainer Bob Miller dann im dritten Viertel kurzzeitig auf Zonenverteidigung umstellte, bauten die Treuchtlinger den Vorsprung auf über 15 Punkte aus. Mit 63:47 ging es ins Schlussviertel, das dann beinahe einem Auslaufen gleichkam. „Ein solider und mental starker Auftritt wie man sich das als Trainer wünscht“, bilanzierte Stefan Harlander und verteilte dann noch ein Sonderlob an seine Flügelspieler: „Claudio Huhn war überragend in der Spielführung, Florian Beierlein hat gezeigt wer er ist“. Die Siegesserie kommentierte der VfL-Coach dagegen gewohnt weise: „Man muss nicht in guter Form sein, um Spiele zu gewinnen, man muss aber stabil sein und das waren wir heute zum wiederholten Male“.
Durch den siebten Erfolg am Stück schließt der VfL Treuchtlingen in der Tabelle zum TSV Tröster Breitengüßbach auf, der sich Jena geschlagen geben musste. Am kommenden Wochenende kommt es dann zum Spitzenspiel, wenn der Tabellenzweite BG Leitershofen/Stadtbergen in der Senefelder-Halle zu Gast ist. Spielbeginn ist diesmal bereits um 16 Uhr. Dann wollen sich die Mittelfranken im B2-Derby vor allem für die bittere Hinrunden-Niederlage revanchieren. Damals verloren die Treuchtlinger mit 100:102 in Augsburg.
VfL Treuchtlingen: Kevin Vogt, Simon Geiselsöder (6 Punkte), Claudio Huhn (15), Stefan Schmoll (6), Robin Seeberger (4, 6 Rebounds), Florian Beierlein (18, 6 Rebounds), Jonathan Schwarz, Peter Zeis (29, 7 Rebounds).


Uwe Mühling Weißenburger Tagblatt

Neues Sportangebot ab Januar 2018

Ab Januar bieten wir unseren Mitgliedern ein regelmäßiges Angebot für gemeinsame Wanderungen bzw. Radfahren.
Das Angebot soll nach und nach in ein Gesundheits-Sportangebot münden. Dabei kann dann das Angebot aller Sparten in regelmäßigen wechselnden Zeitabschnitten besucht werden.
Der Vorteil für unsere Mitglieder liegt darin, dass sie keine Beiträge für mehrere Sparten entrichten müssen.

Es reicht die Mitgliedschaft in einer Sparte, um wechselnde sportliche Aktivitäten auszuüben.

Interessierte erhalten weitere Informationen direkt bei:
Werner Kleemann, Buchenländerstraße
Tel. 09142/7110 oder 0172/6158927

Nächste Spiele

 

Nächste Heimspiele
 
 
 Letztes Heimspiel der Saison 
 
am  Samatag, 13.04.19 um 18.00 Uhr
 
 
VfL H I   -   Science  City Jena II

Baskets on Facebook

Join the Baskets on Facebook

Sponsoren

altmuehlvital

doerner

engelerreisen

entenstubn

fahrschulereuter

getfit

naepflein

skipo

stadtapotheke

stadtcafe

stadtwerke

wallmuellerstuben

wugfit