Tischtennis Vereinsmeisterschaft 2017

Nachdem man sich im Lager der TT-Abteilung dazu entschloss, im Jahr 2017 wieder eine Vereinsmeisterschaft durchzuführen, wurde dieses Vorhaben am 08.01.2017 umgesetzt.
Ging man anfangs noch von ca. 10-12 Teilnehmern aus konnten am Samstag allerdings nur 8 aktive TT-Cracks begrüßt werden, da kurzfristig zwei aktive, die Ihre Teilnahme fest zugesagt hatten, wegen Krankheit absagen mussten. Das Teilnehmerfeld setzte sich aus 5 Senioren und 3 Jugendspieler zusammen, wobei die Jugendspieler durchwegs schon Erfahrung in der 1. Seniorenmannschaft sammeln konnten.
Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen gespielt, wobei um eine gewisse Ausgeglichenheit der Gruppen zu gewährleisten, die beiden punktbesten Spieler als Gruppenköpfe gesetzt wurden.
In Gruppe 1 war Martin Bieber gesetzt – das Los wollte es so, dass ihm die 3 teilnehmenden Jugendspieler Hannes Herzner, Max Burkhardt und Kevin Distelrath zugelost wurden.
In Gruppe 2 war die Nummer 4 der Seniorenmannschaft, Markus Bieber, als Gruppenkopf gesetzt. In dieser Gruppe spielten neben Markus Bieber noch Thomas Christoph, Uwe Wiedemann und Karl Burkhardt.

Die Gruppenphase brachte folgende Ergebnisse:

Gruppe 1:
Martin Bieber – Kevin Distelrath 11:6 / 11:2 / 11:4 3:0
Hannes Herzner – Max Burkhardt 6:11 / 6:11 / 7:11 0:3

Martin Bieber – Max Burkhardt 11:3 / 11:2 / 11:3 3:0
Hannes Herzner – Kevin Distelrath 11:5 / 7:11 / 9:11 / 11:7 / 4:11 2:3

Martin Bieber – Hannes Herzner 11:9 / 11:3 / 11:4 3:0
Max Burkhardt – Kevin Distelrath 4:11 / 4:11 / 9:11 0:3

Abschlusstabelle Gruppe 1:
1. Martin Bieber 3:0 Spiele 9:0 Sätze
2. Kevin Distelrath 2:1 Spiele 6:5 Sätze
3. Max Burkhardt 1:2 Spiele 3:6 Sätze
4. Hannes Herzner 0:3 Spiele 2:9 Sätze

Gruppe 2:
Markus Bieber – Karl Burkhardt 11:1 / 11:3 / 11:1 3:0
Thomas Christoph – Uwe Wiedemann 5:11 / 2:11 / 1:11 0:3

Markus Bieber – Uwe Wiedemann 11:8 / 11:6 / 15:13 3:0
Thomas Christoph – Karl Burkhardt 11:6 / 11: 13 / 6:11 / 6:11 1:3

Markus Bieber – Thomas Christoph 11:3 / 11:3 / 11:3 3:0
Uwe Wiedemann – Karl Burkhardt 11:1 / 11:4 / 11:3 3:0

Abschlusstabelle Gruppe 2:
5. Markus Bieber 3:0 Spiele 9:0 Sätze
6. Uwe Wiedemann 2:1 Spiele 6:3 Sätze
7. Karl Burkhardt 1:2 Spiele 3:7 Sätze
8. Thomas Christoph 0:3 Spiele 1:9 Sätze

Finalrunde:

Nun wurde in einer Finalrunde (Gruppenerster und –zweiter) und einer Platzierungsrunde (Gruppendritter und – vierter) weitergespielt. Wobei zuerst der 1 platzierte der Gruppe 1 und der 2. Platzierte der Gruppe 2 und der 2 platzierte der Gruppe 1 gegen den Sieger der Gruppe ein antraten und damit die Finalteilnehmer und die Teilnehmer für das kleine Finale ermittelten. Ebenso wurde mit den dritt- und viertplatzierten verfahren.

Das Ergab folgende Paarungen – um den Einzug ins Finale spielten

Martin Bieber - Uwe Wiedemann
Markus Bieber - Kevin Distelrath

In der Platzierungsrunde kam es zu den Begegnungen

Max Burkhardt - Thomas Christoph
Karl Burkhardt - Hannes Herzner

In der Platzierungsrunde konnten sich die Jugendspieler, die sich durchwegs als positive Bereicherung der Vereinsmeisterschaften zeigten folgendermaßen durchsetzen:

Max Burkhardt - Thomas Christoph 11:6 / 11:4 / 11:3 3:0
Hannes Herzner - Karl Burkhardt 11:6 / 11:5 / 11:3 3:0

Im Folgenden wurden die Halbfinals durchgeführt:

Martin Bieber - Uwe Wiedemann 11:2 / 12:10 / 11:6 3:0
Markus Bieber - Kevin Distelrath 11:6 / 11:5 / 8:11 / 11:3 3:1

Somit standen als Finale ein Bruderduell, zwischen den, ohne Satzverlust gebliebenen Martin und dem im Halbfinale schon mehr geforderten Markus, fest.
Im kleinen Finale standen sich Uwe Wiedemann und der sich sehr gut verkaufende Kevin Distelrath gegenüber.

Nun kam es zu folgenden Finalpaarungen:

Spiel um Platz 7: Thomas Christoph - Karl Burkhardt
Spiel um Platz 5: Max Burkhardt - Hannes Herzner
Spiel um Platz 3: Kevin Distelrath - Uwe Wiedemann
Finale: Martin Bieber - Markus Bieber

Im Spiel um Platz 7 kam es zum Duell der bereits in der Vorrunde aufeinander getroffenen Thomas Christoph und Karl Burkhardt. Diesmal drehte Thomas Christoph den Spies um und konnte seinen Kontrahenten in einem hart umkämpften Match mit 3:1 besiegen. In diesem hart umkämpften Match kam es im 3. Satz, der 19:17 endete zu einer Vorentscheidung. Der darauf folgende 4. Satz zeigte, wie so oft, dass,
nach einem verlorenen „Marathonsatz“ der darauf folgende Satz sehr klar für den Sieger des vorhergegangenen Satzes ausgeht – so auch hier – Thomas Christoph konnte sich für die erlittene Vorrundenniederlage revanchieren und belegte den 7. Platz.

Spiel um Platz 7: Thomas Christoph - Karl Burkhardt 8:11 / 11:5 / 19:17 / 11:3 3:1

Im Spiel um Platz 5 trafen wieder Max Burkhardt und Hannes Herzner aufeinander. Auch diesmal hatte Max das bessere Ende auf seiner Seite. Allerdings waren die einzelnen Sätze diesmal nicht ganz so klar. Hätten Hannes nicht in der einen oder anderen entscheidenden Situation die Nerven einen Streich gespielt wäre auch ein knapperes oder auch anderes Ergebnis möglich gewesen. Aber so konnte völlig verdient Max Burkhardt als Sieger der Platzierungsrunde den 5. Platz belegen.

Spiel um Platz 5: Max Burkhardt - Hannes Herzner 11:8 / 11:8 / 11:6 3:0

Mit Spannung wurde die Partie um Platz 3 erwartet und diese Partie sollte auch das Halten was man sich von ihr erwartete – von beiden Kontrahenten Offensives Tischtennis mit spektakulären Ballwechseln.

Den ersten Satz konnte Kevin seinen guten Aufschlag nutzen und diesen das ein ums andere Mal mit diesem direkt oder im Rückschlag punkten. Dieser Satz ging mit 11: 8 an Kevin. Nun musste Uwe noch mehr Risiko gehen und wurde im 2-ten Satz belohnt – mit 11:9 entschied er diesen etwas glücklich für sich. Im, dritten Satz schien sich eine Entscheidung anzubahnen – Uwe setzte sich ganz klar mit 11:4 durch. Was dann folgte war der optisch beste Satz des Turnieres. Am Ende musste sich Kevin unglücklich mit 14:16 geschlagen geben.

Spiel um Platz 3: Kevin Distelrath - Uwe Wiedemann 11:8 / 9:11 / 4:11 / 14:16 1:3

Im Finale standen sich nun Martin und Markus Bieber gegenüber. Martin wurde in diesem Match seiner Favoritenrolle vollauf gerecht und Markus konnte nur den 2-ten Satz offen gestalten. Aber auch diesen Gewann Martin Bieber mit 12:10. Somit wurde Martin Bieber ohne Satzverlust verdient Vereinsmeister 2017.

Finale: Martin Bieber - Markus Bieber 11:5 / 12:10 / 11:2

Endergebnis:

Sieger und Vereinsmeister 2017 Martin Bieber
2. Platz Markus Bieber
3. Platz Uwe Wiedemann
4. Platz Kevin Distelrath
5. Platz Max Burkhardt
6. Platz Hannes Herzner
7. Platz Thomas Christoph
8. Platz Karl Burkhardt

About the Author

By admin / Administrator, bbp_keymaster on Jan 29, 2017

GIVE A REPLY